Abschiede 2017                                 



+++

Helga & Jack

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der
Erinnerung in eine stille Freude.
Am trägt das vergangene Schöne nicht wie ein Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

(Dietrich Bonhoefer)

Ein Tier für immer gehen lassen zu müssen ist die Hölle auf Erden für einen Tierbesitzer, aber gleich zwei innerhalb von ein paar Tagen zu verlieren ist unbeschreiblich. Dieser Albtraum ist Familie B. geschehen, erst hatte der kleine Jack keine Kraft mehr zu kämpfen und musste erlöst werden, ohne ihren Jack wollte Helga auch nicht mehr leben und ist ihm still und leise gefolgt. Die Leere und Stille im Haus kann man nicht mit Worten beschreiben. Die beiden Plattnasen hatten einen sehr schlechten Start ins Leben, dafür sind sie bei ihren beiden Frauchen tausendfach entschädigt worden. Wir trauern mit Erika und Norma um zwei ganz bezaubernde, einzigartige Ge-schöpfe.



+++

 

 

 

 

+++


Teledo

Kein einziges Tier der ganzen Erde ist der vollsten und ungeteiltesten Achtung, der Freundschaft und Liebe des Menschen würdiger als der Hund.

(Alfred Brehm)

Teledos Lebenslicht ist am 23.05.2017 erloschen. Der kleine Mann hat in den letzten Wochen die Liebe und Fürsorge seiner Pflegefamilie genossen. In den letzten Tagen wurde er immer schwächer und teilnahmsloser, er wollte kein Futter und Wasser mehr zu sich nehmen. Sein Körper konnte einfach nicht mehr. In den Armen seines Pflegefrauchens ist er friedlich für immer einge-schlafen. Gute Reise und komm gut im Regenbogenland an.


+++



+++


Al



Weine nicht um mich, da ich jetzt hinausging in die sanfte Nacht.
Trauere - wenn du willst - aber nicht lang, dem Flug meiner Seele hinterher.
Ich habe jetzt Frieden, meine Seele hat Ruh´, Tränen braucht es nicht.
Im Gegenteil, denk an das Glück der Liebe, die uns verband.
Es gibt keinen Schmerz, ich leide nicht und auch die Angst ist weg.
Mach Deinen Kopf für anderes frei - ich lebe in Deinem Herzen fort.
Vergiss meinen letzten Lebenskampf, vergiss unseren letzten Streit.
Vergrab Dich nicht im Jammertal - sondern freu Dich

-ich habe gelebt - MIT DIR!

Autor des Gedichts ist leider unbekannt


Alan durfte nur 8 Jahre alt werden.

Der liebe ''Bollerkopp'' hatte das Glück die letzten 5 Jahre in einer liebevollen Familie leben zu dürfen und wusste ganz genau: hier werde ich geliebt !

Die Krankheit kam schleichend, man merkte es kaum. Etwas Mundgeruch und etwas "sabbern", aber das Futter hat geschmeckt. Ein fauler Zahn? Nein - viel schlimmer. Nach diversen Untersuchungen die niederschmetterne Diagnose: bösartige Tumore auf der Zunge.

Al ließ alle Behandlungen ohne murren über sich ergehen, aber leider siegte auch hier der Krebs.

 
Wir trauern mit Als Familie um einen tollen Hund, der viel zu früh über die Regenbogenbrücke gehen musste.

+++





+++


Deedee


Alles hat seine Zeit:

Die Zeit der Liebe, der Freude und des Glücks,

die Zeit der Sorgen und des Lichts.

Es ist vorbei - die Liebe bleibt. (Verfasser unbekannt)


Deedees Zeit auf Erden ist vorbei. Schon wieder hat der Krebs erbarmungslos zugeschlagen.

Trotz aller Bemühungen der Ärzte und ihrer Familie konnte Deedees Körper nicht mehr und sie mussten ihre Schneeprinzessin viel zu früh über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Jetzt ist Deedee frei und von allen Schmerzen erlöst. Wir trauern mit Deedees Familie um eine ganz bezaubernde Boxerhündin.

 

 

 

 


+++

+++


Archie

Ein guter Hund stirbt nie -
er bleibt immer gegenwärtig.
Er wandert neben dir an kühlen Herbsttagen, wenn der Frost über die Felder streift und der Winter näher kommt, sein Kopf liegt zärtlich in deiner Hand wie in alten Zeiten.
(Mary Carolyn Davies)

Archie waren nicht einmal drei Jahre in einem wohlbehüteten Zuhause vergönnt, bis sein Körper nicht mehr konnte. Der Tag des Abschieds kommt immer zu früh, aber er hat die Zeit bis dahin bei seinen Menschen in vollen Zügen genossen, er wusste hier werde ich geliebt und umsorgt. Jetzt hat er keine Schmerzen mehr und tollt mit allen Vorausgegangenen auf der anderen Seite des Regenbogens über die grünen Wiesen. Wir trauern mit seinen Menschen um einen wunderbaren Hundejungen.


+++

+++


Rosie

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.  Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie ein Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich (Dietrich Bonhoeffer). Dankbar ist Rosie ganz bestimmt für die letzten 2 Jahres ihres Lebens, die garantiert die schönsten ihres kurzen Lebens waren.Trotz vieler Operationen und Arztbesuche war Rosie glücklich bei ihren Menschen im hohen Norden. Sie hat es genossen, so umsorgt und gepflegt zu werden, leider hat wieder die furchtbare Geisel Krebs unbarmherzig zugeschlagen. Ein schnell wachsender Tumor hat ihr kurzes Leben beendet.Wir trauern mit ihren Menschen um ein ganz tolles Boxermädchen, die viel zu schnell über die Regenbogenbrücke gehen musste.



+++

+++


Ada





Ich möchte Sie darüber informieren, dass ich am 6. Januar Ada leider einschläfern lassen musste. Es hat mir das Herz gebrochen, aber ich wollte auch nicht, dass sie leiden muss. Wir hatten vor ca. einem Jahr einen weiteren Tumor bei Ihr diagnostiziert, der aber eine mind. 45 min OP mit sich gebracht hätte. Die gesamte Säugeleiste hätte entfernt werden müssen. Obwohl Ada sehr fit war, haben wir entschieden, nicht zu operieren. In den letzten 3 Monaten ist der Tumor dann deutlich gewachsen und hat angefangen zu streuen. Sie hatte eigentlich bis zum letzten Tag Spaß und gefressen, über nacht wurde sie aber dann desorientiert und hatte Probleme beim Laufen - vermutlich hatte der Tumor ins Gehirn gestreut. Das war der Moment wo wir dann „good bye“ gesagt haben, weil Ada hatte es nicht verdient zu leiden.

  

Die 2,5 Jahre mit Ada waren eine unendliche Freude. Sie war ein so lieber Hund, aber mit einer Persönlichkeit. Nie ist etwas kaputt gegangen und wir hatten viel Spass, sie wusste durchaus, was sie darf und nicht und hat es trotzdem gemacht. Meine Couch und Bett waren die Lieblingsorte, auf denen Sie aber nur war, wenn ich weg ging… Ich glaube Ada hat die letzten zwei Jahre auch genossen.

  

 Nochmals danke, dass Sie sie mir anvertraut haben.

  

Herzliche Grüße

A.G.


+++