Zuhause gefunden 2012 Quartal 2 

 

Otto





Ottos Rettungsaktion ist ein Paradebeispiel von Tierschutz-organisationen, die sich der Rasse Boxer verschrieben haben und sich untereinander vertrauen. Wer ist vor Ort, wer kann am schnellsten und effektivsten helfen? Wem ist es egal wo ein Boxer herkommt und welche Wehwehchen er hat?  Bei wem steht der Kostennutzenfaktor nicht im Vordergrund? Das ist Tierschutz im Sinne unserer Lieb- lingsrasse. Vielleicht hatte unsere Else von oben ihre Pfoten im Spiel und hat gesehen: Da unten sitzen zwei Trauerklöße, die wissen mit ihrer Zeit nichts mehr anzufangen, seit dem ich über die Regen-bogenbrücke gegangen bin. Ich hatte eine schöne Zeit bei denen und werde immer im Herzen meiner Zweibeiner bleiben, aber jetzt sollen sie mal wieder langsam in die Puschen kommen und sich von einer neuen Plattnase tyrannisieren lassen. Sonst war die ganze Vorarbeit umsonst. Ein genaues Ebenbild musste es nicht gerade sein, denn Else war schon etwas Besonderes und nicht nur für uns einmalig.

Am 15.05.2012 kam Otto in unser Leben galoppiert und hat uns aus unserer Lethargie hinauskatapultiert. Ein Leben mit einem drei- jährigen Rüden, der zwei Jahre auf einen so genannten Gnadenhof sein Dasein fristen musste, sein erstes Lebensjahr 12 Stunden in eine Wohnung gesperrt wurde, kennt natürlich nichts vom wahren Leben. Seine Ernährung bestand aus: Das war da war, zuletzt Katzenfutter.  Eigentlich sollte für Otto eine liebevolle Familie gefunden werden, aber wir haben zum Glück den Fehler gemacht, zwischendurch zu Hause Station zu machen und es kam, wie es kommen musste. Otto bleibt! Er ist kein Ersatz für unsere Else, aber ein würdiger Nachfolger, der wie sie ein glückliches Boxerleben verdient hat. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns, aber gemeinsam werden wir es schaffen. Else hat in ihren letzten Jahren keine anderen Götter neben sich geduldet, aber wir glauben ganz fest: Sie ist mit unserer Wahl einverstanden.  Ganz lieben Dank an Frau Dr. Sch., dass Sie Alarm geschlagen und uns so zu einem wundervollen Boxer verholfen haben.  

Inge-Lore und Gerhard

zum Seitenanfang

Kosta





Kosta, unser stolzer Grieche, hat sein Glück bei Familie G. gleich bei uns um die Ecke in Rödermark gefunden. Eigentlich wollte Frauchen nur gucken, aber es kam wie es kommen musste. Es war auf beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick. Kosta ist bereits seit über einer Woche in seinem neuen Zuhause, gestern haben wir ihn besucht und konnten uns selbst davon überzeugen, wie glücklich der Junge bei seinen Menschen ist.  

Viel Glück kleiner Mann.

zum Seitenanfang

Amuk

Amuk, unser Prachtbursche hat sein Köfferchen bei Frau B. in Kassel ausgepackt. Dort hat er alles was ein Boxerbengel im Leben so braucht. Ein liebevolles Zuhause, eine nette vierbeinige Spiel-kameradin und ganz besonders wichtig: Ein Boxererfahrenes Frauchen, die den ganzen Tag Zeit für den vernachlässigten Amuk hat, der jetzt aus vollen Zügen, sein Leben genießt.

zum Seitenanfang

Tiffany, jetzt Istilla





Tiffany, die von ihren neuen Menschen den wunderschönen Namen Istilla bekommen hat, lebt jetzt bei Familie K. und Frauchen be- schreibt die erstenTage mit ihren vierbeinigen Familienzuwachs wie folgt: Sie hat sich schon sehr gut bei uns eingelebt und ist eine vorbildliche Schülerin. Mit jedem Spaziergang entdeckt Istilla die Welt auf´s Neue. Selbst in unserem Lieblingscafe kommt unser maltesischer Star sehr gut an und hat mit ihrer liebenswürdigen Art bereits viele Fans gewonnen.

p.s.: Nachts flüstert Sie uns immer zu, dass sie uns vom ersten Augenblick an schon sehr lieb gewonnen hat.

Viele Grüße aus Niederdorfelden

zum Seitenanfang

Bianca, jetzt Batida







Bianca, unsere weiße Schönheit, braucht nicht lange auf ihr neues Zuhause bei Familie W. in Taunusstein warten. Die Familie wartete schon länger auf eine passende Spielgefährtin für ihren Boxerrüden.  Bianca, die jetzt von ihrer FamilieBatidagerufen wird hat die Herzen und die Couch von W. im  Sturm erobert. Sicherlich wird sie sich bald selbst in Wort und Foto melden, um über die ersten Wochen mit ihren eigenen Menschen zu berichten.  

zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jane, jetzt Bella



Jane (jetzt Bella) hat es, ohne auf unsere Vermittlungsseite zu gelangen, gleich zu Fam B. nach Saarbrücken gezogen. Nachdem die beiden Boxer der Familie über die Regenbogen-brücke gegangen waren, wurde es ruhig, zu ruhig, im Leben und Haus der Familie. Als Bella zu uns kam, war sie eine 15 jährige im Körper einer 3 jährigen. Sie war vollkommen des- interessiert und gab sich völlig emo- tionslos. Was das arme Mädchen zuvor erlebt hatte können wir nur er- ahnen.Fam. B. ließ sich davon nicht abschrecken und bereits nach ein paar Tagen hatten sie das Vertrauen von Bella gewonnen. Jetzt, nach 2½ Wochen, ist aus ihr schon ein richtiges, lebendiges Böxermädel geworden und Fam. B. kann sich das Leben ohne ihre Bella schon nicht mehr vorstellen.  

zum Seitenanfang

Nights

Nights hat sein Köfferchen bei Familie K. in Gummersbach ausgepackt. Die schlechten Zeiten sind für Nights ein für alle Mal vorbei. In seiner neuen Familie warten viele Aufgaben auf Nights, Frau- chen bei der Gartenarbeit helfen, die Koi-Karpfen im Gartenteich beobach- ten und ganz besonders wichtig: Oma mit der überlangen Zunge waschen. Herrchen will natürlich auch noch sportlich gefordert werden, da sind 24 Stunden ein bißchen wenig, aber schließlich geht jeden Morgen die Sonne wieder auf. Wir freuen uns ganz besonders, dass Nights jetzt endlich auf der Sonnenseite des Lebens ange- kommen ist.

zum Seitenanfang

Kun

Kun, unser einäugiger Boxer, ist zu Familie G. in Gaimersheim gezogen. Um ihren Dicken nach Hause zu holen, kam gleich die ganze Familie ange- reist, damit der Bursche weiß, wer alles zu seinem neuen Rudel gehört. Mittlerweile ist er seit über einer Woche im schönen Bayern und hat alle Herzen im Sturm erobert. Kun genießt die Fürsorge seiner eigenen Menschen mit allen Annehmlichkeiten, die unsere Boxer bevorzugen. Knuddeln, schlafen, fressen, mit dem Gartenschlauch kämpfen - wenn mal wieder einer perforiert ist: Sag Herrchen, im Gar- tencenter gibt es Nachschub.  Willkommen im Leben kleiner Boxer- mann!

zum Seitenanfang

Bayra (Qualbina)





 
 

Qualbina, jetzt Bayra, ist zu Fam. A. nach Königstein gezogen. Der kleine Wirbelwind brachte gleich Schwung ins Haus und Fam. A.hatte alle Hände voll zu tun um die kleine Dame zu bän- digen. In der Zwischenzeit ist Bayra viel ruhiger geworden und das Lernen in der Hundeschule macht ihr viel Spaß

zum Seitenanfang

Wally und Sina 

Wally

 

Sina

 

Wally und Sina, unsere beiden bezau-bernden Boxermixwelpen haben beide liebevolle Familien gefunden, wo sie unbeschwert die Welt entdecken dür- fen.

Wally lebt  bei Familie G. in Sel- ters Sina bei Familie U. in Altenschön- bach

zum Seitenanfang

Mickey

Unser Rottweileropa Mickey ist direkt vom Tierhotel  in eine Familie in Flens- burg vermittelt worden.

 zum Seitenanfang