Zuhause gefunden 2013 Halbjahr 2   

 

 

Shari 

Shari, unsere wunderschoene Boxer-Ridgeback-Dame, hat im 2. Anlauf ihre Traumfamilie gefunden und durfte Weih- nachten umziehen. Nachdem der Rüde von Fam.D. vor kurzem verstorben war, ist es leer geworden im Haus. Shari ist der erste Tierschutz-Hund von Fam.D. und wir freuen uns, dass Shari ein so gutes Zuhause bekommen hat. Wir wünschen alles Gute!

 

Hier eine kleine Rückmeldung ihrer neuen Familie:

Liebe Tierfreunde,
wir haben drei Fotos von Shari beigefügt. Sie fühlt sich seit dem 25.12.13 bei uns sehr wohl und wir kommen, abgesehen von ihrer gelegentlichen Sturheit, die wir ihr noch freundlich abgewöhnen müssen, ganz prima mit ihr zurecht. Shari ist ein  wunderbares und sehr intelligentes Tier und passt sehr gut in unsere ländliche Umgebung und die etwas abgelegene Lage. Es gibt absolut keine Probleme, ausser, das dieser Hund tatsächlich Türen auch nach 'innen'  öffnen kann - Respekt!
Vielen lieben Dank für die Vermittlung dieser wunderbaren Hundedame!

Kerstin & Martin D.

zum Seitenanfang

Harry 

Harry, unser fröhlicher Jungspund, macht ab sofort die Pfalz un- sicher. Dort hat er nämlich ein sehr sympathisches, liebevolles und sportliches Zuhause gefunden. Mit seinem Charme hat er sogar schon binnen kürzester Zeit die vorhandene Katze (auch aus dem Tierschutz) davon überzeugt, dass er ihr ihre älteren Rechte nicht streitig machen möchte - das Sofa ist schließlich groß genug für beide! Wenn er sich weiter so gut mit allen 2- und 4-Beinern versteht, darf er evtl. mit zur Arbeit kommen - und wer weiss?? Vielleicht können wir in einiger Zeit von einer Karriere als Therapiehund in einer Einrichtung für Behinderte berichten...  

Zuzutrauen wäre es Harry! Bis dahin wünschen wir allen eine fröhliche, gesunde Zeit miteinander!

zum Seitenanfang

Dana 

 



Dana hat uns die sprichwörtliche Qual der Wahl unter den Bewerbern beschert. In ihrem Interesse ist sie schließlich in einen lebendigen und warmherzigen Haushalt mit 16 Pfoten gezogen - 2 Hunde und 2 Katzen fühlen sich dort schon jahrelang wohl. Kein Wunder also, dass es Dana genauso geht! Sie kommt mit allen prima zurecht und wird wohl in absehbarer Zeit dafür sorgen, dass ihr Boxerkumpel sein "Hüftgold" durch gemeinsame Toberunden los wird. Übrigens sagt ihre Familie, dass Dana "unser persönlicher Weihnachtsengel" ist, klingt das nicht schön? Wir vermuten stark: Traumhund hat Traumzuhause gefunden! Viele glückliche Jahre euch allen!!!

zum Seitenanfang

Toska 





Toskas neue Familie hat uns geschrieben: Wir sind so glücklich, wir können es kaum in Worte fassen - ganz ehrlich, wir sind es auch, denn wir wissen: Toska hat das Paradies für kleine Boxermädchen pünktlich kurz vor Weihnachten gefunden und wir sind uns sicher, ein kleiner Weihnachtsengel mit Namen Toni hat da oben seine Pfoten im Spiel gehabt. Für Toska hätten wir uns alle kein schöneres Zuhause vorstellen können, sie ist eine würdige Nachfolgerin unseres Tonis in der Uckermark und wird uns sicherlich in Zukunft von ihren Ent- deckertouren berichten. 

Wie viel Freude Toska in ihren neuem Leben hat, schrieb sie uns als Weihnachtsgruß:
.... mir gehts prächtig und so ganz langsam zeig ich auch schon mal kleine Hörner Heute waren wir zum ersten Mal etwas weiter Spazieren – das war aufregend! Und jetzt ist Weihnachten, mensch wie das hier schnuppert ... und draußen kann ich richtig toben und rennen wie ein kleiner Blitz. Ich bin schon ganz neugierig, was wir in den nächsten Tagen alles entdecken.

Ich wünsche Euch allen schöne Weihnachten und sende ganz liebe Grüße aus der Uckermark
Eure Toska

 

Wir wünschen Toska und Familie alles Glück der Welt und möchten uns bei Familie St. mit ihren beiden Boxerschnuten für die liebevolle Pflege von dem kleinen Wirbelwind bedanken. Sie haben Toska einen wundervollen Start ins wahre Leben ermöglicht.

zum Seitenanfang

Mandy 

Mandy hatte es durch ihre Vergangenheit nicht einfach ein Zuhause zu finden. Als alleinerziehende Boxermama ohne Unterstützung von verantwortungsbewussten Zweibeinern ist es nicht leicht durchs Leben zu kommen und man kann dann schon etwas merkwürdig zu Menschen, auch wenn sie es gut meinen, werden. Woher soll auch das Vertrauen kommen, wenn man immer wieder enttäuscht wurde? 

 

Jedes Töpfchen findet sein Deckelchen, ein Deckelchen hat Mandy zwar nicht gefunden, aber ein richtiges Dach über den Kopf bei einem verständnisvollen Herrchen in der Eifel. Es hat lange gedauert, bis Mandy Vertrauen zu Menschen gefasst und wir wünschen Herrn N. und Mandy weiterhin ein harmonischen Zusammenleben

zum Seitenanfang

Troy 





Troy, der von seiner Familie so im Stich gelassene Junge, hat sein neues Glück bei Familie A./F. in Herne gefunden und berichtet selbst, wie es ihm in den ersten Tagen in seinem neuen Zuhause ergangen ist:
Hallo, ihr Lieben ☺
Hoffe, euch allen geht's gut :-) ich durfte heut gaaanz lange ohne Leine in einem kleinen Rudel spielen ,toben und laufen und quatsch machen Mann, hatte ich einen Spaß .... Ich hab auch mit der Tina verstecken gespielt (und bin glatt an ihr vorbei gelaufen ) aber wenn sie mich gerufen hat , dann bin ich auch fast immer sofort gekommen .
Zur Belohnung durfte ich mich heut so richtig dreckig machen , was ich auch in der einzigen Pfütze, die weit und breit zu sehen war richtig ausgenutzt habe. Mit ganz viel Anlauf bin ich voll rein gesprungen und habe buchstäblich die Sau raus gelassen . Das einzige, was an mir später noch weiß war, war meine Schwanzspitze.
Zu Hause durfte ich dann auch direkt duschen .
Ich weiß dass ich nicht in die Leine beißen darf und auch nicht in Tinas Hände aber eine Trainerin sagte, dass ich noch mehr Auf- merksamkeit haben will als ich hier eh schon bekomme . Okay .... Wir arbeiten daran ... Versprochen . Aber hey, ich mache Fortschritte, Sitz und Platz kann ich jetzt schon super gut sagt die Trainerin, dafür dass mit mir erst 10 Tage regelmäßig gearbeitet wird ...
Habe ein paar Fotos mitgeschickt, beim Schlamm wühlen und wie niedlich ich später im Handtuch auf der Couch gelegen habe .
Die Trainerin hat noch mehr Bilder von mir gemacht, die bekommt Tina die Tage dann schickt sie die auch .... Dabei ist eins wo ich flieeeege
Jetzt gehe ich schlafen ....
Viele, liebe Grüße an alle ☺

Euer Troy  

zum Seitenanfang

                                   Ghismo 









Für die beiden ehemaligen Notnasen Vampi und Kerry ist die Zeit ohne männlichen Beschützer vorbei. Das Trio ist mit unserem „Dicken“ Ghismo bei Familie E. in Wiesbaden endlich wieder kom- plett. Für Ghismo als Einzelprinz war es anfangs ungewohnt, zwei aktive Boxerdamen an seiner Seite zu haben, aber schnell hat er gemerkt, wie schön es ist, gleich zwei Spielkameradinnen rund um die Uhr zur Verfügung zu haben. Ghismos verstorbenes Frauchen, Merlin und Benny werden ganz bestimmt mit einem Lächeln auf ihrer Wolke sitzen und sich wie wir alle darüber freuen, dass es hier auf Erden so ein wunderbares Happyend für Ghismo gegeben hat, denn einen bessere Platz hätten wir uns für Ghismo kaum wünschen können.

zum Seitenanfang  

Blanca 



"Neckargemünd ich komme", das wird unsere Blanca gedacht haben, als ihr neues Herrchen Jens S. vor der Tür von Pflege-Frauchen Lydia stand, um sie nach Hause zu holen. Eine Woche musste sie warten, dann war es so weit. Zuhause wurde sie von Frauchen und ihrer neuen, kleinen Freundin Marlene (8½ Mon.) erwartet. Jetzt heißt es für die Maus ankommen, denn Hundeschule ist schon angesagt. Da Blanca aber sehr wissbegierig und lernfreudig ist, wird sie ihrer Familie  viel Freude bereiten.

Ich persönlich danke der Familie S. für diese, für mich sehr schöne Erfahrung, wie toll eine Vermittlung sein kann. Marlene und Blanca wünsche ich viele gesunde und schöne Jahre in Freundschaft.

Jetzt kann ich nur sagen: "Viel Spaß mit Blanca und bleiben Sie alle gesund".

Danke sagt Ihnen B. Mardorf vom HKB-Team.

zum Seitenanfang

Noa

Noa, unser kleiner süßer Wirbelwind ist endlich bei Familie T. in Woltersdorf angekommen. Frauchen hat mit Begleitung die weite Reise aus Norddeutschland in die Pfalz nicht gescheut um ihr Mäd- chen nach Hause zu holen und sie weiß, wie kleine Powerpakete am Tage richtig ausgelastet werden. Ein vierbeiniger Spielkamerad ist auch vorhanden, somit steht einem harmonischen Familienleben nichts mehr im Wege.
Viel Spaß miteinander wünschen wir Euch  

zum Seitenanfang 

 

 

 

 

 

 

 

 


Amy 



Amy, unsere bezaubernde Bulldoggen-Schönheit hat ihr Köfferchen gepackt und treibt jetzt in Maintal ihr Unwesen. Fam. Sch. konnte es kaum erwarten, ihre Amy  abholen zu dürfen. Amy weiß endlich wo sie hingehört und Fam. Sch. kann sich ein Leben ohne ihre Prinzessin gar nicht mehr vor- stellen. Wie wünschen dem Mädel alles Gute!

zum Seitenanfang

Dolly 

Dolly, die Mini-Boxermaus hat ihr neues Domizil bei Fam. H. in Viersen gefunden. Frauchen und Herrchen hatten noch nicht viel Erfahrung mit Tierschutzboxern und mussten erst lernen, was es heißt ohne wenn und aber aus einem schüchternen, abge- magerten Boxermädchen, eine selbst-bewusste proppere Boxerdame zu machen.

zum Seitenanfang

Allison 



Allison, unser Wirbelwind hat ganz in der Nähe ihrer Pflegestelle ihr Glück gefunden und ist gleich im Hunsrück geblieben. Sie lebt jetzt mit Hund und Katz zusammen und genießt täglich ausgiebig die Streicheleinheiten  ihrer Familie. Wir wünschen der Maus in ihrem neuen Zuhause alles Gute und Fam. R.N. viel Spaß mit ihrer Powerelli!

zum Seitenanfang

 Lee

Lee, unser Pechvogel hat nun auch endlich sein endgültiges Zuhause gefunden. Nachdem er umgezogen war, währte sein Glück leider nur knappe drei Wochen. Während dieser Zeit war Lee an Giardien erkrankt und wurde, für uns absolut nicht nachvollziehbar, wieder zurück gebracht.
Dann verliebte sich Fam. K. in den Prachtburschen und scheute auch nicht die lange Anreise um ihren Jungen nach Hause zu holen. Lee hat sich mittlerweile gut eingelebt - und darf bleiben! Wir wünschen ihm und seiner neuen Familie alles Gute

zum Seitenanfang

Ricky, jetzt Meilo 

Am Samstag ist unsere Zuckerschnute Ricky, jetzt Meilo, ausgewandert.
Als Herrchen und Frauchen früh am Morgen kamen, saß er schon auf gepackten Koffern und dann nix wie ab. Er verließ unser schönes Hessen und schlug sein Zelt in NRW auf.
Bei Fam. R. in Würselen, wurde er schon mit Spannung erwartet von der ganzen restlichen Familie. Vor allem Jesse, der 14jährige Sohn der Familie, hatte es ihm angetan, Liebe auf den ersten Blick.
Aber es wurde noch spannender, denn dann kam Fistik ein ältere Boxer-Mix, oh welche Freude als dann noch  Mia auftauchte, eine knapp 2jährige Boxer-Hündin. Auch einen kleinen Zweibeiner muß er nicht vermissen, denn Fam.R hat einen Enkel von knapp 2 Jahren. So hat jetzt Ricky/Meilo alles was er sich nur wünschen kann.
Ich wünsche der Familie viele Jahre in Gesundheit und Freunde mit Ihren Vierbeinern.

B.Mardorf vom HKB-Team

zum Seitenanfang

Riva 


 

Riva hat ihre neue Heimat gleich bei uns um die Ecke in der Brüder-Grimm- Stadt Hanau gefunden. Bei Familie M. bekommt die junge Dame nicht nur Märchen erzählt, sondern Frauchen zeigt der jungen Dame mit Hilfe einer Hundeschule wie sich ehemalige Kettenhunde im wahren Leben an- ständig zu benehmen haben. Riva fühlt sich - wie wir uns selbst überzeugen konnten - in ihrem neuen Zuhause nach Boxermanier so richtig wohl. Die ersten Freundschaften mit den Nachbarzwei- und Vierbeinern sind bereits ge- schlossen, so dass nichts mehr einem harmonischen Miteinander im Wege steht.
Wir wünschen Riva und Familie um es mit den Worten der Gebrüder Grimm zu sagen: Wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute und wünschen Riva und Zweibeinern, dass ihr persönliches Boxermärchen wahr wird.

zum Seitenanfang

Chico

TSV

Chico hatte eine sehr kurze Heimreise und sein Köfferchen in Idar-Oberstein /Tiefenstein wieder auspacken. Jetzt hat die treue Seele endlich wieder jemanden der ihn betüddelt und ausgiebig Spaziergänge mit ihm unternimmt. Viel Glück mit deinen neuen Menschen!

 zum Seitenanfang

Isabella





Unsere Schneeflocke Isabella musste nicht lange auf ihr neues Zuhause warten. Nach einem kurzen Zwischen- stopp bei uns, um alle gesund-heitlichen Fragen abzuklären, hatte Familie K. aus Waldfischbach keine lange Anfahrt, um ihre weiße Schönheit heimzuholen. Bella hat sich mittler- weile gut eingelebt, wen wunderts, denn Familie K. hat reichlich Not- boxererfahrung und Spielkamerad Tom stand hilfreich seiner neuen Freundin beiseite, damit das Mädchen schnell lernt, wie schön es ist, eine eigene Familie zu haben und das schicke neue pinkfarbene Geschirr steht jungen weißen Damen besonders gut.  

 zum Seitenanfang