Zuhause gefunden 2015 Halbjahr 1     

 

 

 

Cooper 





Kaum war Cooper bei uns angekommen, da war er schon wieder weg und das hat uns natürlich ganz besonders gefreut, schließlich gehört der Junge schon zu den etwas älteren Semester. Familie M. aus Stutensee hat dieses Boxerjuwel  bei uns auf der HP entdeckt und wie glücklich Cooper in seinem neuen Zuhause ist, hat er seinem Frauchen gleich selbst in die Tasten diktiert:

Hallo Ihr Lieben,

hier kommen ganz viele Bilder von Cooper, dem es bei seinen "neuen" Menschen ganz prima gefällt.

Einen neuen Kumpel habe ich auch schon. Die ersten 3 Tage war er nicht sonderlich begeistert und hat mich ziemlich mißtrauisch beäugt. Aber ich habe mich von meiner besten Seite gezeigt und nun spielen wir schon zusammen und teilen uns schon mal unser Fresschen.

Jetzt haben wir bei der Affenhitze einen eigenen Pool bekommen, Super, da kann man es aushalten.

Meine Menschen haben mich schon ins Herz geschlossen, ich gebe mir aber auch viel Mühe, der bravste Boxer zu werden. Ich darf beim Spaziergang im Wald auch ohne Leine laufen und komme auch meißtens beim ersten Ruf zurück. Mein Frauchen hat nämlich lecker Hundekekse in der Tasche.

So das wars fürs Erste, ich melde mich bald wieder,

Euer Cooper

zum Seitenanfang 

Terence, jetzt Django 





Terence konnte ganz schnell seine Wirkungs- besser Unwirkungs-stätte  nach Baumholder zu Familie A. verlagern, der kleine Kerl hat sich super eingelebt, heißt jetzt Django und hängt sehr an seinem neuen Rudel. Ganz besonders an seinem Kollegen Buddy (sein großes Vorbild). Er ist schon relativ stubenrein und kennt die wichtigsten "Befehle" auch schon recht gut. Django ist sehr aufge-schlossen und neugierig, wie es sich für einen Hund in seinem Alter gehört.
Also alles im grünen Bereich. Was will man mehr..... 

zum Seitenanfang

Ella 







Ella hätten wir Klonen müssen, so viele Menschen wollten dem hübschen Mädchen ein Zuhause geben. Es heißt aber so schön: Es soll zusammen kommen, was zusammen gehört und das Ella sich die richtigen Zweibeiner ausgesucht hat, kann man unschwer aus den Worten und Fotos von Ellas Frauchen entnehmen. Nicht nur, dass Ella in die schönsten Gegenden Deutschlands an den Ammer- see gezogen ist, sie hat auch Menschen gefunden, die das Mädchen über alles lieben. Dafür können wir nur Familie E. ein ganz dickes Danke sagen.

 

‚Der richtige Hund kommt zu uns‘ - daran haben wir fest geglaubt. Und mit Ella hat sich unser Traum nicht nur erfüllt, sondern wurde sogar übertroffen!
Vom ersten Telefonat bis zur Abholung lief alles wie am Schnürchen. Ella war in den ersten Tagen sehr vorsichtig und zurückhaltend und wir haben uns sehr bemüht, ihr ganz viel Sicherheit zu geben. So hat es nicht lange gedauert, bis sie sich rundum wohl fühlte.
Sie erobert mit ihrer freundlichen und ruhigen Art alle Herzen im Sturm. Unsere Kinder (und alle Kinder der Nachbarschaft) lieben Ella und auch umgekehrt scheint es unserer Hündin zu gefallen, denn sie ist am liebsten mittendrin. Sie kommt mit wirklich allen Hunden klar und sollte einer nicht so ganz auf ihrer Welle liegen, wird der maximal mit Ignoranz bestraft. Im Haus verhält sie sich vorbildlich und akzeptiert Tabu-Zonen. Kurzum: Ella ist unser absoluter Traumhund und es vergeht kein Tag, an dem wir nicht mindestens einmal sagen, wie glücklich wir sind, dass sie bei uns ist.
Tausend Dank an Hund-Katze-Boxer und Ehepaar Scherpf für die Vermittlung und auch an Familie Brunner für die Pflegestelle.

Bitte melden Sie sich, wenn ich noch etwas tun kann!
 
Ganz herzliche Grüße vom Ammersee!

Birgit

zum Seitenanfang

Merlin, früher Buddy 





Buddy, der Traumboxer in weiß, auch er hat mit seinem Umzug zu seinen Menschen ein neuen Namen bekommen. Er ist von seinen neuen Menschen auf den Namen Merlin getauft worden. Wie wohl sich der Zauberjunge bei Familie W. in Regensburg fühlt, können wir aus den netten Zeilen von seinem Frauchen lesen, jetzt muss der junge Mann nur noch lernen, ein paar Stunden brav auf seine Menschen zu warten und dann ist das Glück perfekt:
hier mal wieder ein paar Neuigkeiten von unserem Merlin. Er ist ein unglaublich sanfter und lieber Zauberboxer. Er liebt das Spielen (wenn auch noch sehr wüst und unbeholfen) mit den anderen Hunden. Merkt allerdings inzwischen schon, wenn die älteren Spielkameraden ihre Ruhe haben möchte.
Er beherrscht Sitz, Platz, Bleib und geht schon ziemlich gut an der Leine. Durch gemeinsames Spielen hat sich die Beziehung zu uns schon sehr gefestigt. Er ist wirklich ein Traumboxer. Herzlichen Dank,
daß wir den Zauberjungen bekommen haben

Von uns ein großes Danke an Familie W., dass Sie Buddy alias Merlin so ein wunderbares Zuhause schenken und wünschen allen zusammen alles Glück der Welt.   

zum Seitenanfang

Klara, früher Daniela 



Wirbelwind Daniela hat ihren Re-Start in ein neues Boxerleben ordnungsgemäß mit einem neuen Namen gemacht, die kleine Maus hört jetzt auf den schönen Namen Klara und bringt ordentlich Boxerpower in das Familienlieben von Familie J. in Kleinostheim. Wie wohl sie sich fühlt, haben uns ihre neuen Zweibeiner geschrieben:  

Wir wollten uns nur mal kurz melden.
Unsere Daniela jetzt Klara ist gut bei uns angekommen.
Etwas besseres wie dieses entzückende Herzchen hätte uns nicht passieren können.
Tagsüber ist sie so gut wie stubenrein.
Nachts passiert schon mal ab und an ein kleines Unglück,das aber noch normal ist
Mit der Leine klappt auch schon ganz gut,auch auf das Kommando Sitz hört sie(was macht man nicht alles für ein Leckerchen)
Am Sonntag war sie mit Rudi auch schon schwimmen
Dieser Hund war für die ganze Familie wie ein Sechser im Lotto
So etwas liebes und pflegeleichtes ist absolut der Hammer
Für kein Geld der Welt geben wir unsere Klara wieder her.

So nun wünsche ich euch allen noch eine schöne Zeit
Ihr lest demnächst wieder was von uns
Bis denne

Fam. J. mit Klara

zum Seitenanfang

Elmo, früher Mike 

Für Elmo hatten wir, wie man sich vorstellen kann, jede Menge tolle Anfragen. Eine Entscheidung zu treffen war da nicht einfach, aber wie heißt es so schön „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.
Elmo durfte zu Fam. L und Boxer Eddi nach Friesland ziehen. Die beiden Boxerbuben verstehen sich prächtig und genießen das gemeinsame Spielen und Toben sowohl im,  als auch auf Wiesen und Feldern (und die gibt es dort soweit das Auge reicht).  Wenn beide dann so wichtig schön ausgepowert sind, wird sich zu verschnaufen das Sofa geteilt.
Wir wünschen Fam. L. und ihren beiden Jungs alles Gute.

zum Seitenanfang

Maya 

Auch für die kleine Hummel Maya waren viele Anfragen, aber auch hier konnte nur eine Familie das große Los ziehen und so konnte Maya (zeitgleich mit ihrem Bruder Mike) umziehen.

Mit ihrem Köfferchen ist Maya zu Fam. S. nach Arnsberg gezogen. Hier hat Maya nun 4 Familienmitglieder bei denen sie ihre Boxerküsschen verteilen kann und natürlich 8 Hände die die kleine Maus mitStreicheleinheiten verwöhnen.

Wir wünschen Fam. S.viel Spaß mit der kleinen Maus.

zum Seitenanfang

Edgar, früher Topsy 

Topsy hat mit einem neuen Namen sein "altes" Leben hinter sich gelassen und wurde von seinem neuen Herrchen mit dem schönen Vornamen Edgar bedacht. Wie gut sich Edgar seine neuen Menschen ausgesucht hat, darüber schreibt Edgars neues Herrchen einen kleinen Zwischenbericht:

Edgar lebt sich prächtig bei uns ein und erfährt viel Liebe. Jedoch nicht nur zu Hause, sondern auch im Konfuzius-Institut Frankfurt, wo er ja nun einen großen Teil des Tages mit mir verbringt. Noch habe ich ihn zuweilen, wenn viele Leute hier durchstapfen, am Schreibtisch neben mir festgeleint, damit er lernt, auf seinem Platz liegen zu bleiben. Das ist jedoch nur ein temporärer Zustand, denn ansonsten rennt er frei im Institut herum und ich kann mir immer wieder auch während der Arbeit wunderbar Freiräume schaffen, um mit ihm spazieren zu gehen.

Morgens und abends fallen die Spaziergänge dann besonders groß aus und Edgar genießt die Wiesen rund ums Nidda-Ufer.

Einzig das Alleine-bleiben... das mag er noch so gar nicht. Soll er ja eigentlich auch nicht. Aber manchmal wird es künftig schon sein müssen, dass der gute auch mal ein Stündchen alleine die Wohnung bewacht. Wir trainieren in kleinen Schritten mit ihm. Ab und an endet dieses Training in einem Bächlein im Flur, aber das ist nun wirklich kein großes Problem.

Die Bekanntschaft mit der Golden Retriever-Hündin meiner Eltern, Franzi, war anfangs noch etwas "ruppig", da Franzi den guten Edgar immer wieder angekläfft hat. Doch schon beim zweiten gemeinsamen Gassi-Gehen hat sich die Situation deutlich entspannt, so dass wir fest mit einer künftigen Freundschaft der beiden rechnen dürfen.

Dass auch die Kollegen und Kolleginnen im Konfuzius-Institut begeistert sind, können Sie den Fotos anbei entnehmen.

Meine Freundin und ich sind sehr glücklich über unseren Edgar und geben ihn nicht mehr her! :-D

Mal sehen, so gut wie er sich auch im Büro macht, wird er bald unter "Team" auf unserer Homepage offiziell als "Institutshund" mit Foto verewigt (Link schicke ich Ihnen dann zu).

Uns bleibt nur übrig ein Fazit aus seiner Wahl zu ziehen: Edgar, Du hast alles richtig gemacht, Deine Karriere vom ungeliebten Anhäng- sel zum vollwertigen Mitglied der ehemaligen Notboxergesellschaft im Glück, ist beneidenswert und wir wünschen Dir und Deinen Menschen ein langes gemeinsames Boxerleben.

zum Seitenanfang

Emma 





In Internet gesehen, verliebt, besucht,€“ besiegelt! So wünschen wir uns das für all unsere Hunde.
Emma gab nur ein kurzes Gastspiel in unserer Vermittlung und ist mit Sack und Pack zu unserem ehemaligen Notboxer Bruce und Fam. S. nach Esslingen am Neckar gezogen.
Zu ihrem neuen Aufgabengebiet gehört es nun, Ihren Herzbuben Bruce auf Trapp zu halten und sich ausgiebig von der ganzen Familie verwöhnen und streicheln zu lassen.
Boxer sind ja bekanntlich sehr kinderlieb, aber Emma ist der Babysitter schlechthin. Kleine Kinder sind für Sie das Gröߟte und so gilt ihre groÃße Liebe, neben Bruce,  dem kleinen Sohn der Familie.
 
Wir wünschen Fam. S. alles Gute und viel Spaß mit ihren beiden Schmusebacken.

zum Seitenanfang

Bayra 

Bayra war kaum wieder bei uns, da war sie schon wieder weg. Zum Glück, da hat bestimmt jemand oben im Himmel die Pfoten im Spiel gehabt! Bayra war so traurig, dass sie ihre Familie verlassen musste und Familie L.-R. aus Tauberbischofsheim war so allein ohne Boxer, da wurden ganz schnell zwei plus eins zusammengezählt und die Familie war wieder komplett. Wenn alles immer so einfach zu lösen wäre.
Bayra kann jetzt ein Prinzessinnenleben führen, Frauchen und Herr- chen den ganzen Tag zu Hause mit dem vollen Verwöhnprogramm.  

 

Manchmal braucht es zwei Anläufe im Leben um wirklich glücklich zu sein. Wir wünschen allen Dreien eine wunderschöne Zeit.

zum Seitenanfang

Rosie

Unser ehemaliges Sorgenkind Rosie ist an die Waterkant nach Cuxhaven zu Familie W. gezogen. Ihr Frauchen berichtet selbst über das Leben mit ihrem Sonnenschein:
heute der aktuelle Stand in Bezug unserer lieben Boxerhündin Rosie. Sie hat sich bei uns sehr gut eingelebt, Auch ist sie sehr liebevoll, sensibel und verschmust. Ihr Wesen macht es uns sehr leicht, dass wir sie alle lieben. Ein Leben ohne sie können wir uns gar nicht mehr vorstellen.
Schlafen und Schmusen sind Rosies großes Hobby. Am liebsten mag sie es, wenn alle Familienmitglieder zusammen sind, dann legt sie sich in ihr Körbchen und schläft. Selig. Mit großer Freude durchwühlt sie jeden Tag den Korb mit ihren Spielsachen. Besonders ein kleiner Ball hat es ihr angetan. Stundenlang kann sie sich damit beschäftigen. Auch merken wir, dass Rosie mit jedem Tag mehr Bindung zu uns aufgebaut hat. Nur der Garten ist ihr im Dunkeln noch nicht geheuer. Aber wenn wir als Begleitschutz mit ihr zusammen rausgehen, dann Überwindet sie auch diese Angst. Rosie ist eine wundervolle Boxerhündin. 

 

Wir von HKB möchten uns bei allen Menschen bedanken, die uns unterstützt haben aus Rosie ein glückliches Boxermädchen zu machen. Danke an die Ärzte für die hervorragende medizinische Behandlung, Danke an die zwei- und vierbeinige Pflegefamilie für die liebevolle und kompetente Betreuung und ganz besonders an Familie W., dass sie Rosie ein so tolles Zuhause geschenkt haben.

 

zum Seitenanfang 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Buddy 

Buddy hatte es so eilig in sein neues Zuhause umzuziehen, dass er nicht einmal auf unserer Homepage vorge-stellt werden konnte. Nachdem er so kurzfristig sein Zuhause verlassen musste, war er gerade einmal ein paar Tage in unserer Obhut und konnte gleich in sein neues Domzil bei Familie S. in Rödern sein Köfferchen aus- packen. Bei Familie S. hat er wieder einen Hundekumpel zum Toben, Frauchen und Herrchen zum beschmu- sen und  seine kleine Boxerwelt ist wieder in Ordnung.

zum Seitenanfang

Vera 

Die bezaubernde Vera hat ihren Le- bensmittelpunkt nach Hessen verlegt. Das Mädchen konnte gleich nach Ab- schluss ihrer Behandlung zu Frau W. nach Lämmerspiel umziehen. Sie darf Frauchen jeden Tag ins Büro begleiten um aufzupassen, dass alles seinen geregelten Gang läuft und wenn das Tagewerk vollbracht ist, kann Vera sich zusammen mit ihrem Frauchen über die gemeinsame Freizeit freuen. Wir wünschen beiden Damen alles Gute und ein wunderschönes Leben.   

zum Seitenanfang

Boots, früher Lino 

Lino hat eine weite Heimreise und ist in den hohen Norden zu Familie G. und Boxerhündin Bonnie. gezogen. Der ängstliche Boxerbub entwickelt sich prächtig und hat bereits gelernt, dass man netten Menschen vertrauen kann. Bonnie zeigt Lino, der jetzt Boots gerufen wird, alles was kleine Boxer wissen müssen und wir dürfen allen Zwei- und Vierbeiner der Familie G. viel Spaß zusammen wünschen. 

zum Seitenanfang

Fredo 

Fredo musste etwas länger auf seine Menschen warten, dafür hat er aber jetzt sechs Richtige im Boxerlotto. Bei Familie V.-M. in Neu-Isenburg be- kommt er alles was ehemalige heimat- lose Vierbeiner in der Vergangenheit vermisst haben. Zweibeiner zum Bespaßen und Kuscheln, einen immer gut gefüllten Futternapf und besonders wichtig: Zuwendung und Liebe gepaart mit Hundeverstand. Was will man mehr im Leben? Mach es gut, Fredo, und freu Dich an Deinem neuen Le- bensabschnitt.    

zum Seitenanfang

Spike 

Spike, die geballte Boxerpower hat seine Zelte bei Familie G. in Bruchert-seifen aufgeschlagen. Familie G. weiß was es heißt, einen jungen Boxerbub mit allerlei Flausen im hübschen Kopf ein Zuhause zu geben. Mittlerweile hat Spike sich gut eingelebt und gelernt, wie ein harmonisches Zusammenleben funktioniert. Wir wünschen Spike und seinen Menschen viel Spaß zusammen und alles Glück in der Boxerwelt  

zum Seitenanfang

Max 

Max im Glück. Dieser vom Leben vernachlässigte Boxerbub lag uns besonders am Herzen und wie im Märchen hat sich sein und unserer Wunsch für ein Traumzuhause für den Jungen erfüllt. Er war kaum ange- kommen, da war er schon wieder weg. Bei unserer Mitgliedsfamilie H. in Hopsten darf er endlich erfahren, wie es ist, geliebt und umsorgt zu werden. Mäxchen kann sicher sein, dass er in seinem Leben nie wieder leiden muss, Frauchen und Herrchen wissen ganz genau, was solche armen Boxerseelen wie Max brauchen. Max kann unbe- sorgt in die Zukunft schauen und dafür sind wir Familie H. unendlich dankbar. Viel Glück Mäxchen und wir freuen uns alle darauf, Dich bald wiederzusehen.
 

zum Seitenanfang

Troy 



Gesehen und verliebt, so ging es Familie F. aus Rheinmünster. Dass es die große Liebe auf beiden Seiten ist, kann man unschwer auf den Fotos erkennen. Troy hat das große Los ge- zogen, er sorgt dafür, dass Frauchen und Herrchen für nichts anderes mehr Zeit haben, als für ihren Jungen.  Troy genießt es endlich umsorgt und geliebt zu werden, hat sich schnell an die neue Umgebung gewöhnt und darf sorgenfrei in die Zukunft schauen.

Viel Glück junger Mann und viel Spaß an deiner Beschäftigungstherapie für Frauchen und Herrchen.

zum Seitenanfang

Prince 

Der kleine Prince konnte die Ostereier schon im Garten seiner Familie su- chen. Er hatte keine weite Heimreise, denn Familie Sch. wohnt nicht weit von Idar-Oberstein, also war der Umzug nur ein Klacks. Prince konnte gleich von seinem Frauchen in die Arme ge- schlossen werden und Medusa ist auch glücklich einen vierbeinigen Haus- genossen zu haben. Viel Glück kleiner Mann.

zum Seitenanfang

 

Vanessa 

Für Vanessa hatten wir uns den Himmel auf Boxererden gewünscht und sie hat ihn bei Familie D. in Hildesheim gefunden. Pünktlich zur Hochzeit von Frauchen und Herrchen konnte Vanes- sa die wichtige Funktion des Blu- menmädchens übernehmen und macht das Glück ihrer neuen Familie kom- plett.
Wir wünschen allen zusammen alles Glück der Welt für den gemeinsamen Lebensweg.

zum Seitenanfang

 

Sweru 

Sweru, das ehemalige mit Fell be- spannte Knochengestell ist endlich auf der Sonnenseite eines Boxerlebens bei Familie F. in Wiesbaden angekommen.
Familie F. kommt mit seiner Schwer-hörigkeit gut zurecht und er darf endlich erfahren, was es heißt umsorgt und geliebt zu werden. Er genießt jeden Tag aufs Neue, besonders sein Frau- chen hat es ihm angetan und wird nicht aus den Augen gelassen. Viel Glück kleiner Mann in deinem neuen Leben.

zum Seitenanfang

 

Melissa jetzt Lisy 

Melissa hatte eine weite Heimreise, die sich gelohnt hat. Das Mädchen hat das Paradies auf Erden bei Familie W. in Michendorf gefunden. Melissa, jetzt Lissy, hat ihre ersten Eindrücke vom wahren Boxerleben zu Papier gebracht, da sie etwas länger ausgefallen sind: Bitte unter Rückmeldungen Lissy nach- lesen. Viel Spaß dabei.

zum Seitenanfang

Bruno



Bruno hat im zweiten Anlauf sein großes Glück gefunden. Der kleine Große hat die Couch bei Familie K. in Mainz erobert und lässt sich jetzt nach Boxermanier verwöhnen. Für die Knutschkugel hätten wir uns kein schöneres Zuhause vorstellen können und wünschen allen Dreien eine gute Zeit.

zum Seitenanfang

Apollo 

Apollo musste nicht lange auf seine Menschen warten. Er ist jetzt für den Spaß- und Fitnessbereich im Hause B. in Keltern zuständig. Jetzt muss Apollo nicht mehr traurig sein und er kann ein Familienleben genießen, wie es sich für kleine Boxer gehört.

zum Seitenanfang

 

Franz 

Franz hatte eine etwas längere Heim- reise zu Familie R. in Thüringen. Beim ersten Kennenlernen hat er sofort ge- wusst: Das sind meine Menschen, da gehe ich mit und da bleibe ich. Das Familienleben ist Balsam für die geschundene Boxerseele. Endlich wird Franz umsorgt und geliebt. Sein Lieb- lingsplatz im Wintergarten ist auch schon auserkoren und wenn Frauchen und Herrchen einmal ohne ihren Jungen weg müssen, wird dort brav gewartet.
Wir wünschen Franz und Familie R. alles Glück in der großen weiten Boxerwelt.

zum Seitenanfang

Lindsay 

 

Lindsay, die kleine weiße Prinzessin hatte keinen weiten Heimweg um in ihr endgültiges Zuhause in der Eifel zu kommen. Bei Familie B. hat sie sich mittlerweile gut eingelebt und darf end- lich die schönen Seiten eines Boxer-lebens kennenlernen. Viel Platz zum Toben und Spielen, menschliche kleine Zweibeiner die bespaßt werden müs- sen und natürlich ein Frauchen und Herrchen, die  auf Trab gehalten wer- den müssen. Viel zu tun für kleine Boxermädchen, aber wie wir Lindsay kennen, wird sie ihr Tagwerk spielend meistern. Viel Glück kleine Maus mit deinen Menschen.

zum Seitenanfang

Benny  



Lange musste Benny auf seine Mens- chen warten. Das Warten hat sich gelohnt. Mit Familie W. aus der Pfalz hat das Kraftpaket mit dem großen Herzen Menschen gefunden, die genau wissen, was es bedeutet, so einen aktiven Hund artgerecht auszulasten. Benny ist ein Schmuser vor dem Herren und zeigt seinen Menschen jeden Tag wie lieb er sie hat. Auch die Herzen seiner Zweibeiner hat das Riesenbaby im Sturm erobert. Wir wünschen allen Dreien viel Spaß und freuen uns darauf Euch  auf unserem Fest wiederzusehen

zum Seitenanfang